Aktuelles

Aktuelle Neuigkeiten zur MGV

Gottesdienst im Piusgarten

Gottesdienst mit Chorgesang im Piusgarten

Am Samstag, den 18. Mai fand der Vorabendgottesdienst der Kath. Kirchengemeinde St. Johannes Rulle im Piusgarten statt. In frühlingshafter freier Natur begrüßte Pfarrer Dietmar Schöneich bei sommerlichen Temperaturen über 150 Besucher im sehr gepflegten Piusgarten im Ruller Bruch. In seiner Ansprache nahm er die Thematik des Evangeliums auf: „Liebt einander, sowie Jesus Christus uns auch geliebt hat“. Die Liebe öffnet uns für den anderen und wird zur Grundlage menschlicher Beziehungen. Auch wir sollten andere so annehmen wie sie sind. Man soll den Menschen zugewandt sein. Weiter ging er auf die Europawahl ein und bat alle Anwesenden, unter Beachtung dieser christlichen Werte, zu wählen.
Er dankte den Initiatoren und allen Helfern, besonders aber dem MGV „Cäcilia“ Rulle für die Mitgestaltung und musikalische Untermalung des Gottesdienstes.


Zum Abschluss des Gottesdienstes dankte Benno Rahe allen Anwesenden für ihre
Teilnahme und gab einen kurzen Überblick über die Bedeutung des Piusgarten. Es ist die Gründungsstätte des MGV „Cäcilia“ Rulle und die Gedenkstätte der Gefallenen des Ruller Ortsteils Kohkamp.
Viele Gottesdienstbesucher folgten danach seiner Einladung zum Umtrunk und Klönen bei Getränken und Würstchen im Garten von Maria und Josef Wellmann-Dammhus. Es war ein schöner Abschluss mit guten Gesprächen.                                Allen Helfern für die Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung ein herzliches Dankeschön.
G.R.

Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung des MGV „Cäcilia“ Rulle

Am 19. Februar 2019 fand die Jahreshauptversammlung des MGV „Cäcilia“ Rulle in der Gaststätte „Zum alten Kloster“, Nieporte statt. Die anwesenden Mitglieder wurden von unserem 1. Vorsitzenden Otto Tepe herzlich begrüßt. Sein besonderer Gruß galt unserem Präses Pfarrer Dietmar Schöneich sowie unserem Chorleiter Jan Kampmeier. Der Vorsitzende dankte in seinen Begrüßungsworten dem Präses für die gute  Zusammenarbeit und seine guten Ideen bei den Sitzungen. Auch dem Vorstand, den Notenwarten, dem Lied- und Festausschuss und für die Pflegearbeiten im Piusgarten galt sein herzliches „Danke schön“ für ihr Engagement und für die geleistete Arbeit. Ganz besonders bedankte er sich bei unserem Chorleiter Jan Kampmeier, der alle Sänger mit seiner ruhigen und lockeren Art immer wieder neu motivieren kann. Mit ihm ist unser MGV weiterhin auf einem guten Wege.
Er erinnerte an alle verstorbenen Mitglieder unseres Vereins, besonders der Verstorbenen des letzten Jahres. In Stille wurde der Toten gedacht. Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit wurde die eigentliche Tagesordnung abgearbeitet. Der 1. Schriftführer Günter Rahe ließ das Jahr 2018 Revue passieren und berichtete sehr detailliert über Termine und Auftritte des vergangenen Jahres. Es war ein Jahr, in dem unser Verein an vielen kirchlichen aber auch an weltlichen Veranstaltungen mit gutem Erfolg teilgenommen hat. Neben der informativen Fahrt zur Varusschlacht nach Kalkriese sowie unserem Sommerfest ist hier vor allem unser Stiftungsfest im Vereinslokal Nieporte mit Jubilarehrung besonders erwähnenswert.
Unser 1. Kassierer Benno Rolf präsentierte einen Kassenbericht, der eine gute  Kassenlage aufwies. Die Kassenprüfer bestätigten ihm eine gute und ordnungsgemäße Kassenführung. Anschließend wurde der gesamte Vorstand ohne Gegenstimme entlastet.
Die anstehenden Termine und weitere Aktivitäten wurden abschließend besprochen. Unser Präses Dietmar Schöneich stellte fest, dass es schön ist, einen Verein zu haben, in dem man Gemeinschaft erleben kann. Man ist nicht allein, man trifft andere Menschen, kann sich unterhalten und Zeit miteinander verbringen. Dies ist mein Verein, da gehöre ich hin. So ist es auch im MGV „Cäcilia“ Rulle. Er bedankte sich im Namen der Kirchengemeinde für die musikalische Unterstützung durch unseren Chor. Chorleiter Jan Kampmeier freute sich auch über die gute Gemeinschaft und die freundschaftliche Art, wie wir in unserer Chorfamilie miteinander umgehen. Er fühlt sich sehr wohl bei uns und es macht ihm viel Freude. Er freut sich auf das gemeinsame neue Jahr mit uns. Allen Sängern herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit.
Der Vorsitzende Otte Tepe bat alle Sänger weiterhin aktiv zu bleiben; denn unser 150-jähriges Bestehen im Jahre 2021 steht vor der Tür. Die Planungen hierfür laufen an. Freuen wir uns also über all das Gute, das uns schon widerfahren ist; denn daraus  gewinnen wir Vertrauen für die Zukunft. Freuen wir uns also gemeinsam auf eine Zukunft mit viel Freude und ganz viel Gesundheit.
Mit einem Dank an alle Sänger und dem gemeinsamen Lied „ Ewig, ewig, ewig blühe sie diese schöne Harmonie“ schloss der 1. Vorsitzende die Jahreshauptversammlung und wünschte allen einen guten Nachhauseweg.

GR

Stiftungsfest

Stiftungsfest des MGV „Cäcilia“ Rulle

Am 18. November 2018 feierten die Sänger des MGV „Cäcilia“ Rulle in der Ruller Pfarrkirche um 10.00 Uhr einen Gottesdienst anlässlich des 147. Stiftungsfestes. Die Messe wurde zelebriert von Pater Xavier und von unserem MGV durch 3 Liedvorträge mitgestaltet.
Im Anschluss an den Gottesdienst fand eine Trauerfeier der Gemeinde Wallenhorst anlässlich des Volkstrauertages statt. Wünschenswert wäre hier jedoch eine höhere Beteiligung durch Gemeindemitglieder.In seiner Ansprache erinnerte der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Wallenhorst, Alfred Lindner, an die vielen Frauen, Männer und Kinder, die Opfer von Krieg und Gewalt geworden sind; insbesondere an die schlimmsten Zeiten der deutschen Geschichte, an die beiden Weltkriege. Hundert Jahre nach Ende des ersten Weltkrieges ist es wichtig, die Opfer dieser Kriege vor dem Vergessen zu bewahren; denn wenn niemand mehr an sie denkt, dann sind sie endgültig vergessen, dann kann ihr Schicksal keinem mehr etwas sagen. Frieden, Freiheit und Demokratie sind heute unsere Grundwerte. Heute leben wir in unserer Region in Frieden und Freiheit aber wir dürfen die schrecklichen Zeiten nicht vergessen. Hier setzt der Volkstrauertag ein Zeichen. Gerade wir wissen aus unserer Geschichte sehr genau, dass Freiheit und Demokratie nicht von allein entstehen und nicht von allein erhalten bleiben. Sie brauchen vielmehr Menschen, die sie erkämpfen und bewahren, die sie schützen und stärken. Die Werte die wir schätzen und die die Grundlage unserer Gesellschaft bilden, sie sind keine selbstverständlichen Güter.
Anschließend legten Ratsmitglieder ein Gesteck vor den Gedenktafeln nieder. In den Fürbitten, die unser 1. Vors. Otto Tepe vortrug, wurde für alle Verstorbenen, für die Opfer und Flüchtlinge dieser Tage und für die letztjährig verstorbenen Vereinsmitglieder gebetet. Mit zwei Liedern begleitete unser MGV die Veranstaltung. Einen nachdenklichen Eindruck hinterließ zum Ende der Veranstaltung das von Michael Schawe auf seiner Trompete geblasene Stück „Ich hat einen Kameraden“.

Der Chor nach dem Gottesdienst. Es fehlen:
Reinhold Schwegmann, Alfons Wellmann,
Friedhelm Mehring

Nach der Gedenkfeier traf sich unsere MGV-Familie zum gemeinsamen Essen im Vereinslokal Gaststätte „Zum alten Kloster“, Nieporte. An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an die Familie Nieporte für das ausgezeichnete Menü.
In seiner Begrüßungsrede sprach der 1. Vorsitzende Otto Tepe seinen Dank an die Sänger für die gute Beteiligung bei den Chorproben aus und verband damit die Bitte, auch weiterhin recht zahlreich an den Übungsstunden teilzunehmen. Ganz herzlich bedankte er sich bei unserem Chorleiter Jan Kampmeier, der alle Sänger immer wieder neu motivieren kann. Besonders begrüßte er auch unseren Präses Pfarrer Dietmar Schöneich und unsere Ehremmitglieder Alfons Besselmann und Franz Klanke. Ehrenmitglied Helmut Kappelmann konnte leider nicht teilnehmen.
Nach dem gemeinsamen Essen und zwei Liedvorträgen des Chores fand dann die Jubilarehrung durch Pfarrer Schöneich und Otto Tepe statt.

Für ihre Treue zum Verein wurde den aktiven Sängern Heinz Entrup (50 Jahre Mitglied), Otto Tepe (50 Jahre Mitglied) und Hans-Jürgen Lieber (25 Jahre Chorsänger) herzlich gratuliert und gedankt. Das fördernde Mitglied Hermann Garthaus wurde für eine 60-jährige Mitgliedschaft geehrt. Für jeden Jubilar stellte der Vorsitzende die besonderen Verdienste individuell heraus und dankte allen für ihre Treue und ihr Engagement. Die Laudatio für den Vorsitzenden Otto Tepe hielt Günter Rahe. Er bedankte sich bei einem tollen 1. Vorsitzenden der mit Herz und Engagement die MGV-Familie zusammenhält. Unser förderndes Mitglied Helmut Hörnschemeyer (60 Jahre Mitglied) konnte leider nicht teilnehmen. Die Glückwünsche werden ihm persönlich überbracht. 
Mit guten Gesprächen und vielen Eindrücken ging unser 147. Stiftungsfest zu Ende.
Unter dem Motto „Wo man singet, wo man singet, da lass dich ruhig nieder“ sind uns Männer jeden Alters herzlich willkommen, gemeinsam mit uns, bei den Übungsstunden dienstags von 19.00 bis 21.00 Uhr in der Gaststätte Nieporte, zu singen. Wir freuen uns auf Euch.

Gerne möchten wir auf unseren Auftritt im Festgottesdienst am 2. Weihnachtstag um 9.00 Uhr in der Ruller Kirche hinweisen. Zur Anschaffung von Notenmaterial stehen MGV-Mitglieder am 7. und 8. Dezember 2018 vor dem Markant-Markt in Rulle und möchten Bratwürstchen und Pommes verkaufen. Haben sie Lust auf eine leckere Bratwurst, dann schauen sie vorbei. Wir würden uns darüber freuen.
Der MGV „Cäcilia“ Rulle wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern des Vereins eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und alles Gute im Neuen Jahr.
GR
.

Chorprobe u. n. Termine

Die Chorproben sind in der Regel Dienstags von 19.00 bis 21.00 Uhr im Vereinslokal „Zum alten Kloster“, Inh. Florian Nieporte, Klosterstr. 17, Wallenhorst-Rulle

Archive